Preisübersicht » Vinylboden verlegen Kosten 2019

Im Schnitt liegen die Vinylboden verlegen Kosten (auch PVC-Boden genannt) bei etwa 15 – 45 Euro pro Quadratmeter.

Die Kosten errechnen sich aus den Materialkosten, im Schnitt 5 – 25 Euro (Vinylplatten sind hierbei deutlich günstiger als Vinylfliesen- oder -dielen) und den Arbeitskosten für das Vinylboden verlegen, welche bei ca. 10 – 20 Euro liegen.

Auch bei den Arbeitskosten sind Vinylplatten günstiger, weil sie deutlich schneller zu verlegen sind. Mehr zu den verschieden Vinylarten findest du weiter unten auf dieser Seite. Zusätzlich einzukalkulieren sind noch ca. 5 Euro pro Meter für die Sockelleisten.

Vinylboden verlegen Kosten - Beispiel 30 qm Vinylboden verlegen

ÜberblickØ-PreisPreis für 30 qm
Vinylboden (Vinyl-Platten)10 € pro qm300 €
Arbeitskosten Verlegung10 € pro qm300 €
Sockelleisten anbringen5 € pro Meter140 €
Gesamt740 €

Die aufgeführten Preise sind nur als Richtwerte inkl. MwSt zu verstehen und können selbstverständlich abweichen.

Günstige PVC/Vinylbodenleger in deiner Nähe finden

Mittlerweile gibt es Plattformen, die dir dabei helfen, schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in deiner Region ausfindig zu machen.

Zwei Optionen sind die Services von Aroundhome und MyHammer. Beide Angebotsvergleiche sind unverbindlich und kostenlos, das Ausfüllen ist in nur wenigen Klicks erledigt.

NEU

Option 1: Aroundhome

  • Bei Aroundhome erhält man 3 Angebote zum Festpreis von qualifizierten Handwerkern aus der Region. Auf Wunsch kann man sich zudem kostenlos beraten lassen. Unverbindlich und kostenfrei Angebote erhalten und bis zu 30% sparen!
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • 3 Angebote / bis zu 30% sparen / auf Wunsch kostenfreie Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich

Option 2: MyHammer

  • Bei MyHammer erhält man Angebote von professionellen Handwerkern mit geprüften Qualifikationen aus der Region, kann Kundenbewertungen vergleichen und das beste Preis-Leistungsverhältnis ausfindig machen.
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • Angebote erhalten / Kundenbewertungen ansehen
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige
 

Durch den Angebotsvergleich erhältst du einfach und bequem eine Kostenübersicht für deine Handwerksdienstleistung und kannst dir den Aufwand für die Suche, das Herumtelefonieren und den Preisvergleich ersparen. Ob du am Ende eines der Angebote annimmst oder es bei der Preisübersicht belässt, bleibt dir überlassen.

Was ist ein Vinylbodenbelag?

Vinylböden enthalten den Kunststoff PVC (Polyvinylchlorid) und werden manchmal auch als PVC-Böden bezeichnet. Vinylboden besteht aus mehreren Schichten, darunter eine Schutzschicht, eine Verschleißschicht, eine bedruckte Grafik oder ein Design, ein Kern und eine Rückseite.

Es ist ein sehr widerstandsfähiger Bodenbelag, da er abweisender und unanfälliger für Schmutz ist und durch seine resistente Oberfläche eine hohe Lebensdauer aufweist.

Welche Arten von Vinylboden gibt es?

Von Region zu Region können die Vinylboden verlegen Kosten zudem variieren.

Primär kann man die Varianten von Vinylböden in drei Arten aufteilen:

Vinylboden-Dielen: Vinyl-Dielenböden wurden entwickelt, um Böden das Aussehen von Parkettboden zu verleihen, jedoch ohne die hohen Kosten. Vinylboden-Dielen bieten auch mehr Fleckenbeständigkeit und Haltbarkeit als herkömmliche Echtholzböden.

Vinylboden-Fliesen bzw. kacheln: Vinylfliesenböden bestehen aus einzelnen Quadraten unterschiedlicher Größe, die im verlegten Zustand wie Steinfliesen aussehen. Einer der Vorteile der einzelnen Fliesen ist, dass sie leichter zu ersetzen sind, wenn eine beschädigt ist. Du kannst auch Vinylfliesen verwenden, um ein Muster anzuordnen.

Vinylboden-Platten: Vinylplattenböden sind eine einzige Rolle Bodenbeläge, die in der Regel 1,5 – 3,5 Meter breit sind. Ein Vinylplattenboden begrenzt die Anzahl der Nähte und eignet sich auch hervorragend für Bereiche mit hoher Luftfeuchtigkeit wie Badezimmer und Küchen.

Die Vorteile von Vinylböden im Überblick

Vinylböden sind vor allem aufgrund ihrer Erschwinglichkeit beliebt sowie für die hohe Auswahl an Stilen und Mustern, die für fast jeden Designbedarf im Haus geeignet sind. Zu Auswahl stehen u.a. Vinylboden im Fliesen-, Naturstein- und Holzfußboden Design.

Jedoch aber zu einem Bruchteil der Kosten (im Vergleich zu Fliesen, Parkett, Laminat oder auch Teppich) und mit einer wesentlich einfacheren Installation und Pflege. Vinyl ist der derzeit angesagteste künstliche Bodenbelag und trumpft mit vielen attraktiven Stilmöglichkeiten auf.

Vinylboden bietet volle Design-Auswahl zu niedrigen Preisen

Die Haltbarkeit von Vinylböden kann nicht ganz mit Holz, Fliesen oder Naturstein mithalten, was bei dem niedrigen Preis jedoch verschmerzbar ist. Ein Vinylboden ist eine beliebte Wahl, wenn ein Boden etwa 10-20 Jahre halten, sein Aussehen auch bei Nässe und in stark frequentierten Räumen behalten und natürlich auch preiswert sein soll.

Wenn also Preis-Leistung und eine einfache Pflege wichtig sind, man aber trotzdem einen attraktiven Bodenbelag für das Zuhause oder Büro wünscht, dann sind Vinylböden eine gute Wahl.
Anzeige
Kostenlos Bodenleger Preise in deiner Nähe vergleichen
 
Alle Vorteile von Vinylböden hier noch einmal in der Schnellübersicht:

Unzählige Designmöglichkeiten: Während sich Vinyldielenböden hauptsächlich auf die Nachahmung von Holzböden konzentrieren und sogar detailliert Holzmaserungen imitieren, liegt der Hauptfokus von Viny-Fliesen in der Nachahmung von verschiedenen Steinarten, die in jeder Größe, Form und Farbe imitiert werden können. Steinoptiken gibt es in allen Farbtönen von Schiefer bis Granit. Auf Vinyl-Platten lässt sich zudem jedes denkbare Design drucken.

Beeindruckende Haltbarkeit: Wie bereits erwähnt, kann es bei der Haltbarkeit nicht mit Stein- oder Holzböden mithalten, übertrumpft in punkto Lebensdauer aber fast alle anderen Bodenbeläge und das zu einem Bruchteil des Preises. Bei guter Pflege und nicht zu starker Beanspruchung kann ein Vinylboden 15-20 Jahre halten.

Sehr Pflegeleicht: Vinylböden sind vielleicht die am einfachsten zu pflegenden Bodenbeläge. Jeglicher Schmutz und Ablagerungen lassen sich mit Hilfe eines Wischmops und Staubsaugers problemfrei entfernen. Zudem gibt es noch spezielle Vinyl-Bodenreiniger, welche chemisch etwas milder und schonender sind.

Zudem kommt es nicht sonderlich schnell zu Fleckenbildungen. Eine dunkle, farbige Flüssigkeit müsste schon sehr lange auf dem Vinylboden liegen, um in das Material einzuziehen und für Verfärbungen zu sorgen. Abgesehen von einem solchen Szenario widerstehen Vinylböden Flecken sehr zuverlässig.

Vinylboden ist der am einfachsten zu pflegende Bodenbelag

Einfache und kostengünstige Verlegung: Die Vinylboden verlegen Kosten sind deshalb so niedrig, das es der am einfachsten und schnellsten zu verlegenden Bodenbelag ist. Bodenleger verlegen Vinyl mit erstaunlicher Geschwindigkeit und das hält die Arbeitskosten niedrig.

Resistent gegen Nässe: Da sich Öl und Wasser nicht vermischen und Vinyl aus Erdöl-Nebenprodukten besteht, eignet es sich exzellent für Küche, Bad oder den Eingangsbereich und andere potenziell nasse Bereiche.

Für viele Allergiker geeignet: Vinyl hält keinen Staub, Haustierhaare und andere Schadstoffe, wie es bei anderen Bodenbelägen der Fall ist.

Relativ warm und weich: Vinylböden sind temperaturtechnisch im mittleren Bereich der Bodenbeläge anzusiedeln, zwischen der Wärme von Teppichböden und der Kälte von Fliesen- und Steinböden. Vinyl kann auch über einer Fußbodenheizung installiert werden.

Die richtige Pflege von Vinylböden

Vinylböden sind widerstandsfähig und machen sehr viel mit, aber sie sind auch nicht unverwüstlich. Deshalb sollten diese einfachen Pflege- und Vorbeugungsstrategien beachtet werden, damit ein Vinylboden jahrzehntelang gut aussehen kann:

Regelmäßig saugen und wischen: Das mag offensichtlich erscheinen, aber es ist leicht zu vergessen, weil Vinylböden Schmutz so gut verbergen und die ganze Zeit so glänzend aussehen. Das regelmäßige saugen und wischen sorgen für eine längere und stärkere Lebensdauer des Bodens.

Keine schweren Möbel über den Boden ziehen: Wenn man schweres Küchengerät, Esstische oder Schränke bewegen muss, sollten diese unbedingt gehoben und nicht gezogen werden.

Vorsicht vor Beulen durch Möbel und Schäden durch Feuer

Milde Reinigungsmittel verwenden: Man sollte bei der Vinylbodenpflege stehts auf neutrale und natürliche Inhaltsstoffe zurückgreifen. Aggressive Chemikalien können den schützenden Decklack zersetzen. Einige Experten empfehlen eine verdünnte Mischung aus Apfelessig und warmen Wasser.

Beulen vermeiden: Um irreparable Beulen zu vermeiden, die sich mit der Zeit entwickeln können, sollte man Filzpolster unter schwere, stationäre Geräte und Möbelfüßen legen
Anzeige
Kostenlos Bodenleger Preise in deiner Nähe vergleichen