Fassade streichen Kosten – Preisübersicht 2019

Ein frischer Fassadenanstrich kann einem Gebäude wieder neuen Glanz verleihen und den Objektwert steigern. Wie hoch die durchschnittlichen Fassade streichen Kosten pro qm liegen und welche Faktoren Einfluss auf den Preis haben, lest ihr in diesem Artikel. Zudem erfahrt ihr, wo versteckte Kosten liegen können und wie ihr bei eurem Fassadenanstrich am besten sparen könnt.

Woraus setzen sich die Fassade streichen Kosten zusammen?

Im Schnitt liegen die Fassade streichen Kosten bei etwa 30 – 48 Euro pro Quadratmeter inklusive den Kosten für ein Gerüst und den notwendigen Vorarbeiten wie der Grundierung, das Abkleben der Flächen und dem Reinigen und Verputzen der Fassade. Im Detail setzen sich die Kosten pro Quadratmeter wie folgt zusammen:

1.Gerüst: Auf- und Abbau sowie Leihgebühr

Für den Gerüstauf- und abbau und der Gerüstmiete werden dem Außenfassade streichen sollte mit ca. 15 – 20 Euro pro Quadratmeter kalkuliert werden.

2.Vorarbeiten: Reinigen, Verputzen und Abkleben der Fassade

Je nach Zustand muss die Fassade vor den Grundier- und Streicharbeiten gereinigt und verputzt werden. Inklusive notwendiger Abklebearbeiten kann hierfür etwa 3 – 4 Euro pro qm eingeplant werden.

3.Grundierung der Fassade

Vor dem Fassadenanstrich bedarf es einer Grundierung der Außenwände. Durchschnittlich kann man hier mit ca. 2 – 4 Euro pro qm kalkulieren.

4.Material- und Arbeitskosten

Diese Kosten werden von den meisten Malerbetrieben zusammen berechnet. Im Schnitt ist hier mit ca. 10 – 20 Euro pro qm zu rechnen, inklusive der Farbe. Einfluss auf diese Kosten haben u.a. die Qualität der Farbe und die Region, in der sich das Gebäude befindet. Regional kann es nämlich zu teils deutlichen Preisunterschieden kommen.

Falls sich das Gerüst auf einem Gehweg befindet, was überdurchschnittlich häufig in der Stadt vorkommt, sind zusätzlich noch Kosten von ca. 100 – 150 Euro für eine Genehmigung von der örtlichen Gemeinde zu entrichten.
 
Alle auf dieser Seite aufgeführten Preise sind als Richtwerte inkl. MwSt zu verstehen und können selbstverständlich abweichen.

Fassade streichen - Kostenbeispiel für 110 qm Außenfassade

ÜberblickØ-PreisPreis für 110 qm
Gerüst (Auf- und -abbau, sowie Leihgebühr)15 € pro qm1.650 €
Vorarbeiten (Reinigen, Putzen, Abkleben)3 € pro qm330 €
Grundierung3 € pro qm330 €
Anstrich inklusive Farbe14 € pro qm1.540 €
Genehmigung für Gerüst auf Gehwegpauschal120 €
Gesamtkosten3.970 €

Dies ist Kostenbeispiel für das Streichen einer 110 qm Aussenfassadenfläche. Das Gebäude befindet sich in einer Kleinstadt in Mitteldeutschland und da sich das Gebäude in der Innenstadt befindet und das Gerüst auf dem Gehweg stehen muss, fallen zusätzliche Kosten für eine passende Genehmigung an.

Günstige Maler in deiner Nähe finden

Mittlerweile gibt es Plattformen, die dir dabei helfen, schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in deiner Region ausfindig zu machen. Zwei Optionen sind die Services von MyHammer und Maler-Vergleich. Beide Angebotsvergleiche sind unverbindlich und kostenlos, das Ausfüllen ist in nur 1-2 Minuten erledigt.

NEU

Option 1: Maler-Vergleich

  • Bei Maler-Vergleich erhält man bis zu 5 Festpreisangebote von qualifizierten Handwerkern aus der Region, kann sich einen Kostenüberblick verschaffen und dann selbst entscheiden, ob eines der Angebote interessant ist.
  • Schnell & einfach erledigt in nur 1-2 Min
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • Bis zu 5 Angebote zum Festpreis
  • Kostenlos & unverbindlich

Option 2: MyHammer

  • Bei MyHammer erhält man Angebote von professionellen Handwerkern mit geprüften Qualifikationen aus der Region, kann Kundenbewertungen vergleichen und das beste Preis-Leistungsverhältnis ausfindig machen.
  • Schnell & einfach erledigt in nur 1-2 Min
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige
 
Durch den Angebotsvergleich erhältst du einfach und bequem eine Kostenübersicht für deine Handwerksdienstleistung und kannst dir den Aufwand für die Suche, das Herumtelefonieren und den Preisvergleich ersparen.
 
Ob du am Ende eines der Angebote annimmst oder es bei der Preisübersicht belässt, bleibt dir überlassen. Beides Services sind unverbindlich und kostenlos.

Welche Faktoren haben Einfluss auf den Preis?

Neben den zu erwartenden Kosten für das Streichen einer Hausfassade wie die Kosten für Materialien wie Farbe, Verbrauchsmaterialien und den Arbeitskosten, gibt es noch einige andere Faktoren, die Einfluss auf die Fassade streichen Kosten nehmen können.

Es ist ratsam diese zu kennen, um später, nach dem einholen von Angeboten, realistisch einschätzen zu können, ob die Kostenvoranschläge für das Vorhaben angemessen sind oder nicht.

Übrigens können zwei Häuser, welche die gleiche Anzahl Quadratmeter Fassadenfläche haben, unterschiedlich viel kosten, sogar beim selben Malerbetrieb. Einige der Dinge, die ein Maler in sein Angebot einbeziehen wird, sind unter anderem:

  • Vorbereitungsarbeiten
  • Die Höhe des Gebäudes
  • Die Anzahl der Fenster
  • Die Art der Oberfläche, die gestrichen werden soll
  • Sind die Flächen gerade oder schräg?
  • Die Art und Qualität der Farbe, die verwendet werden soll wird ein weiterer Kostenfaktor sein, sich aber verhältnissmäßig nicht so stark auswirken

Ein seriöser Außenmaler wird erst dann mit dem Fassade streichen beginnen, wenn er alle Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen hat. Wenn überhaupt, müsste man selbstständig nur die Wände reinigen oder alte Farben entfernen. Das wird dabei helfen, dass die neue Farbe möglichst lange halten wird.

Die nötigen Vorarbeiten und die Beschaffenheit der Fassaden haben Einfluss auf den Preis

Blenden und Fenster kosten, unabhängig der Farbwahl extra. Fensterleisten, Blenden und Dekorelemente müssen mit Pinseln gestrichen werden, was die Arbeit zeitaufwendiger macht, als das Streichen der Fassade. Zudem muss der Maler beim Streichen dieser Elemente deutlich vorsichtiger agieren.

Die Art der Oberfläche wird auch ein Faktor sein, den ein Außenmaler in Betracht zieht. Es wird auch mehr für ein zweigeschossiges Haus, als für ein eingeschossiges Haus berechnet, da möglicherweise ein Gerüst benötigt wird und die Arbeiten langsamer ablaufen.

Wenn sich ein Haus auf einem schrägen Block befindet, kann es mehr kosten, da es schwieriger sein kann, an den schrägen Fassaden zu streichen.

Eine Ausnahmen bilden hierbei Fassaden mit Ziegelsteinen. Obwohl Ziegelsteine eine unebene Oberfläche aufweisen, benötigen sie in der Regel weniger Vorbereitungsarbeiten und eine Fassade aus Ziegeln kann schnell und effizient gestrichen werden.

Aufgrund der Vielzahl von Faktoren, die Einfluss auf die Fassade streichen Kosten nehmen können, wird man keinen endgültigen Kostenvoranschlag machen können, bis das Objekt genauer inspiziert werden konnte.
Anzeige
Kostenlos Maler Preise in deiner Nähe vergleichen
 

Beachten: Gerüst auf Gehwegen muss genehmigt werden

Befindet sich das Gerüst, wie hier, nicht auf einem Gehweg, ist auch keine Genehmigung notwendig.

Befindet sich das Gerüst teilweise auf dem Gehweg, bedarf es einer Genehmigung der örtlichen Gemeinde. Um diese Genehmigung sollte man sich vor dem Start der Fassadenarbeiten kümmern. Die Kosten variieren hierbei zwischen etwa 100 – 150 Euro.

Gegebenenfalls sind sogar Warnschilder notwendig. Die örtliche Gemeinde wird hierfür jedoch alle nötigen Informationen bereit halten.

Worüber sollte man sich vor dem Fassade streichen im Klaren sein?

Es gibt ein paar wichtige Entscheidungen, die man treffen sollte, bevor man seine Fassaden anfängt zu streichen.

  • Welche Art der Ausführung wünscht man? 

Hier stellt sich vor allem die Frage, ob man einen matten oder glänzenden Anstrich wünscht. Beides erweckt einen unterschiedlichen Eindruck und verleiht der Fassade einen einzigartigen Charakter.

  • Sollen Türen, Fenster und Sockelleisten mitgestrichen werden? 

Diese Bereiche erfordern besondere Aufmerksamkeit und erhöhen die Fassade streichen Kosten. Abhängig vom Stil eines Hauses kann die Verwendung einer Kontrastfarbe für diese Details eine attraktive ästhetische Wahl sein.

  • Welche Farbe wird gewünscht? 

Wenn man professionelle Hilfe benötigt, wird in der Regel eine Farbberatung von Malern angeboten. Jede Farbe erzeugt ein unterschiedliches Bild und eine andere Atmosphäre. Welche Fassadenfarbe die richtige ist, ist daher sehr individuell.

Materialkosten: Welche Fassadenfarbe sollte verwendet werden?

Die beste Fassadenfarbe wird sicherlich nicht die billigste sein. Der Preis der Farbe ist variiert natürlich. Es lohnt sich, ein wenig mehr für eine Qualitätsfarbe zu bezahlen, die eine längere Lebensdauer aufweist.

Es sind die unterschiedlichsten und ausgefallensten Fassadenfarben erhältlich, aber weiß und beige sind die gängigste Wahl. Vermutlich, da eine neutrale Farbe nicht irgendwann ‚zu viel‘ wird und man sich an ihr satt gesehen hat.

Strukturfarben lassen sich viel einfacher auf glatten Putz auftragen, während glatte Farben am besten auf raue Kieselsteinwände aufgetragen werden.

Die Fassade streichen Kosten können von Stadt zu Stadt variieren

Neben den verschiedenen Kostenfaktoren, kann auch der Standort Einfluss auf die Fassade streichen Kosten haben. In ländlichen Gegenden oder Kleinstädten findet man in der Regel günstigere Angebote, als in Großstädten.

Zudem lässt sich eine Preisdiskrepanz zwischen dem Osten des Landes und speziell dem Süden beobachten. Die nachfolgende Tabelle vergleicht durchschnittliche Preise pro qm Außenfassade streichen in verschieden Städten.

Bei den Preisen handelt es sich um Schätzwerte, die natürlich abweichen können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipps, um beim Fassade streichen zu sparen

  • Streichen des Hauses zusammen mit den Nachbarn 

Wenn man nicht der Einzige in seiner Straße ist, der seine Fassade erneuern möchte, kann es sehr lohnenswert sein, diese Arbeiten zu kombinieren und einen Außenmaler zu engagieren, der beide Arbeiten erledigt. Auf diese Weise profitieren beide von einem vergünstigten Preis, bei gleicher Qualität. 

  • Rechtzeitig Termin beim Malerbetrieb buchen 

Gerade zwischen Frühling und Herbst, der Zeit, in der die meisten Außenmaler komplett ausgebucht sind, kann es sehr schwierig sein, einen Termin für einen Fassadenanstrich inklusive Leihgerüst zu erhalten.

Aufgrund der wetterbedingten Einschränkungen bei einem Außenanstrich, ist es am besten zwischen dem späten Frühjahr und dem mittleren bis späten Herbst einen Außenmaler zu beauftragen.

Um also sicherzustellen, dass ein Maler genügend Zeit hat, Ihr Projekt abzuschließen, sollte weit im Voraus ein Termin gesichert werden.
Anzeige
Kostenlos Maler Preise in deiner Nähe vergleichen