Kann man über Tapete drüber tapezieren?

Eine alte Tapete abzureissen kann ziemlich mühselig sein. Kann man sich die Arbeit nicht sparen und einfach Tapete auf Tapete verkleben? Kurz gesagt: Ja, es ist möglich. Es sollten jedoch dringend einige Dinge beachtet werden. Was genau, erfahren Sie in diesem Artikel.

Grundsätzlich: Hält Tapete auf Tapete?

Tapete auf Tapete zu tapezieren ist zwar möglich, es gibt hierbei jedoch einige Dinge, die berücksichtigt werden sollten. Die drei relevantesten Faktoren sind die folgenden:

1. Der Zustand der alten Tapete

Der wichtigste Faktor bei der Betrachtung von Tapezierarbeiten über bestehende Tapete ist der Zustand Ihrer aktuellen Tapete. Das Übertapezieren einer neuen Tapete auf einer alten Tapete, die gerissen oder beschädigt ist, ist in der Regel keine gute Idee.

Das Verkleben von Tapete auf Tapete macht nur dann Sinn, wenn sich die alte Tapete in einem guten Zustand befindet

Das Tapezieren von Tapeten auf beschädigten Tapeten führt dazu, dass sich Ihre neue Tapete umso schneller ablöst. Wenn Sie also planen, Tapete auf Tapete zu verkleben, ist es wichtig, dass sich das alte Material in einem gutem Zustand befindet.

2. Farbe und Muster der alten Tapete

Wenn Ihre bestehende Tapete eine dunkle Farbe oder ein dunkles Muster hat, ist es möglicherweise keine geeignete Option, eine neue Tapete darüber zu verkleben. Denn die dunkle Farbe der alten Tapete konnte durchscheinen.

Eine alte, dunkle Tapete könnte womöglich durchscheinen

Die Ausnahme hiervon ist, wenn Sie planen, ein Tapete zu verwenden, das ebenfalls dunkel ist. In diesem Fall könnte die neue Tapete die dunkle Farbe der alten Tapete verbergen.

3. Das Material der aktuellen Tapete

Um zu entscheiden, ob Sie eine Tapete auf Tapete kleben sollten, sollten Sie auch die Art des Materials berücksichtigen, aus dem die aktuelle Tapete besteht.

Tapete auf Tapete funktioniert am besten, wenn die alte Tapete glatt ist und aus Papier besteht

Im Allgemeinen ist es am besten, Tapeten über unbeschichtete Tapeten (im Idealfall glatte Papiertapeten) zu hängen. Es ist auch wichtig, alte Tapeten mit Prägungen oder Verzierungen nicht zu bedecken, da diese unansehnliche Unebenheiten in Ihrer neuen Tapete verursachen können.

Mögliche Probleme beim Überkleben von Strukturtapete wie Rauhfaser

Wann macht Tapete auf Tapete Sinn?Das Problem bei Tapeten mit Strukturoberfläche wie Rauhfaser ist, dass zum einen der Halt aufgrund der unebenen Oberfläche schwächer ist und zum anderen die Struktur der Rauhfaser bei der neuen Tapete sichtbar werden würden.

Rauhfaser auf Rauhfaser tapezieren wäre zwar ein möglicher Lösungsansatz, jedoch bleibt das Risiko bestehen, dass die neue Rauhfaser nicht richtig haftet und abfallen könnte. Selbiges Problem besteht bei fast allen Tapeten, egal ob Stein-Tapete auf Raufaser oder beim Überkleben mit Vinyltapete. Die Haftfähigkeit wird auch nicht dadurch verbessert, wenn Sie bereits gestrichene Rauhfaser überkleben.

Bei Rauhfaseroberflächen wird es in den meisten Fällen besser sein, diese vorher zu entfernen bzw. entfernen zu lassen.

Funktioniert das Überkleben einer Vinyltapete?

Das ist leider nicht möglich bzw. ratsam. Hauptgrund bei Vinyl ist die Haftfähigkeit. Tapetenkleber haftet schlecht auf glatten Vinyloberflächen. Aus diesem Grund macht es Sinn, die vinylbeschichtete Tapete zuerst zu entfernen.

Übertapezieren auf Vinyltapete ist nicht ratsam

Ein weiteres Problem, was bei einem tapezieren auf Vinyltapete eintreffen kann, ist dass es zu Schimmelbildung kommen kann. Die Gefahr besteht deshalb, weil der nasse Tapetenkleber auf die nicht-atmungsaktive Vinyloberfläche treffen würde und die Feuchtigkeit nicht entrinnen kann. So kann die ideale Umgebung für Schimmel entstehen.

TIPP: Woher weiß ich, ob meine Tapete eine Vinyloberfläche hat?

Das lässt sich einfach herausfinden. Nehmen Sie hierfür einen nassen Schwamm und reiben Sie eine kleinere Fläche Ihrer Tapete ein. Wenn sich die Tapete an der Stelle dunkel färbt bedeutet das, dass es sich -nicht- um eine Vinyloberfläche, sondern höchstwahrscheinlich um Papier handelt. Färbt sich die Stelle nicht dunkel, handelt es ziemlich sicher um eine Vinyltapete.

Fazit zum Verkleben von Tapete auf Tapete

Je nach bereits verklebter Tapete ist es also möglich oder nicht ratsam, da mit zu vielen Risiken verbunden.

Möglich ist es, Tapete auf gestrichene Tapete zu kleben, auch das Kleben von Fototapete auf einer alten Tapete ist möglich. Vliestapeten auf Nicht-Vliesuntergrunden ist möglich, das Übertapezieren auf Rauhfaser- und Vliestapeten gestaltetet sich aus verschiedenen Gründen jedoch schwierig. In diesen Fällen ist es ratsamer, die alte Tapete erst zu entfernen bzw. entfernen zu lassen.

Alte Tapete abreissen – so geht es

Bei manchen Tapeten ist es besser, diese vor dem Tapezieren zu entfernen. Wie das geht, erfahrt Ihr im nachfolgenden Video:

Benötigen Sie professionelle Hilfe?

Kostenlos und unverbindlich Angebote aus Ihrer Nähe einholen, vergleichen und das beste Preis-Leistungsverhältnis ausfindig machen.