Mit welchen Sichtestrich Kosten pro Qm sollte man rechnen?

Während Sichtestrich früher primär im Industriebereich oder für Büroräume eingesetzt wurde, zählt er heute zu den angesagtesten Bodenbeläge im Privatbereich. Welche Sichtestrich Varianten es gibt, wie hoch die Sichtestrich Kosten pro Quadratmeter ausfallen und welche Sparmöglichkeiten es gibt, erfährst du hier.

Wie hoch fallen die Sichtestrich Kosten pro Qm aus?

Die durchschnittlichen Sichtestrich Kosten liegen zwischen 80 – 140 Euro pro Quadratmeter. Hier kommt es maßgeblich darauf an, wo der Sichtestrich verlegt wird und welchen Anforderungen er unterliegt. Das entscheidet, welches Material für den Sichtestrich Boden verwendet wird, wie dieser geschliffen wird und ob versiegelt bzw. imprägniert wird.

Durchschnittlich: 80 – 140 € pro Qm

Im Wohnbereich wird für die Herstellung des Sichtestrichs meist Zementestrich oder Anhydrit-Estrich verwendet und der Boden anschließend auf Seidenglanz oder Hochglanz geschliffen und versiegelt bzw. imprägniert, um diesen noch widerstandsfähiger gegen Flecken, Schmutz und Feuchtigkeit zu machen. Für den Schliff und die Versiegelung fallen allein Kosten von mindestens 50 Euro pro Qm an.

Die Sichtestrich Preise inklusive Verlegung liegen hierbei in der Regel bei mindestens 100 Euro pro Qm. Im Außenbereich wird häufig auf Zementestrich oder Gussasphaltestrich zurückgegriffen, da diese unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit sind. Die Kosten starten hier bei etwa 80 Euro pro Qm.

Für besonders luxuriöse oder ausgefallene Materialmixe und Ausführungen wie Einfärbungen oder Musterungen können die Kosten nochmal deutlich höher liegen und auch 150 Euro pro Qm übersteigen. Je nach verwendeten Material und Finish variieren auch der Aufwand und die Arbeitskosten.

Die Sichtestrich Kosten können also durchaus als moderat bezeichnet werden und fallen sicherlich höher aus, als einige zunächst vermuten würden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass ein Sichtestrich Boden bei fachgemäßer Verlegung mehrere Jahrzehnte hält und quasi kaum Kosten für Wartung und Pflege anfallen. Sichtestrich als Bodenbelag ist also ein smartes Investment.

Zum besseren Verständnis folgt ein Beispiel für Sichtestrich verlegen Kosten im Wohnzimmer. Die Fläche ist 40 Qm groß, es wird Anhydrit-Estrich verwendet und der Sichtestrich Boden wird auf Seidenglanz geschliffen und versiegelt. Die aufgeführten Zahlen dienen lediglich als Orientierung inkl. MwSt und können natürlich abweichen.

Beispiel: Sichtestrich Kosten im Wohnzimmer – 40 m²

 1 m²40 m²
Sichtestrich (Anhydrit-Estrich)16 €640 €
Seidenglanzschliff und Versiegelung60 €2.400 €
Arbeitskosten (u.a. anmischen und verlegen)25 €1.000 €
Insgesamt101 €4.040 €

Preiswerte Estrichverleger in deiner Region finden

Mittlerweile gibt es Plattformen wie MyHammer, die dir dabei helfen, schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in deiner Region ausfindig zu machen. Der Service ist kostenlos, unverbindlich und in nur wenigen Klicks erledigt.

NEU

Service: MyHammer

  • Angebote aus deiner Region
  • Professionelle Handwerker
  • Kundenbewertungen ansehen
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige

Welche Faktoren beeinflussen die Sichtestrich Kosten?

Da die Sichtestrich Kosten nicht nur aus den Materialkosten bestehen, können die Kosten von Projekt zu Projekt teils stark variieren. Folgende Punkte können dabei Einfluss auf den Preis nehmen:

  • Welche Estrichart wird für die Verlegung verwendet (z.b. Zement- oder Anhydrit-Estrich)?
  • Wieviel Quadratmeter Sichtestrich sollen verlegt werden?
  • Wie schnell muss der Sichtestrich Boden belastbar sein (Aufpreis für schneller trocknenden Estrich)?
  • Soll der Sichtestrich vor dem Verlegen eingefärbt werden?
  • Wird der Sichtestrich auf eine Fußbodenheizung verlegt?
  • Wie soll der Sichtestrich Boden geschliffen werden (z.B. Seiden-/ Hochglanzschliff)?
  • Soll der Boden anschließend imprägniert oder versiegelt werden (bietet u.a. besseren Fleckenschutz)?
  • Wie hoch ist der Stundenlohn des Fachbetriebs?
  • Wird eine Fahrtkostenpauschale erhoben?
  • Was genau ist Sichtestrich?

    Anders als bei anderen Estrich Varianten, die lediglich als Untergrund für andere Bodenbeläge wie Parkett, Laminat, Teppich oder Fliesen dienen, ist Sichtestrich ein eigenständiger Bodenbelag. Nach dem Verlegen wird der Sichtestrich Boden in der Regel geschliffen und, auf Wunsch bzw. je nach Anforderungen, noch versiegelt oder imprägniert.

    Sichtestrich ist nicht nur sehr im Trend seit einigen Jahren, sondern auch ein langlebiger, robuster und pflegeleichter Bodenbelag, der auch gemeinsam mit einer Fußbodenheizung eingebaut werden kann, ein guter Wärmeleiter ist und sich angenehm an den Füßen anfühlt.

    Sichtestrich eignet sich sowohl für den Innen- und Außenbereich. Je nach Standort, Anforderungen und Budget wird der Sichtestrich Boden aus verschiedenen Arten von Estrich hergestellt, wie z.B. Zementestrich, Anhydrit-Estrich oder Gussasphaltestrich, welche jeweils unterschiedliche Eigenschaften mit sich bringen.

    Was sind die Vor- und Nachteile von Sichtestrich?

    Neben dem angesagten „Industrial-Look“, der für Viele ein Hauptargument für Sichtestrich ist, bietet der Bodenbelag noch weitere Vorteile. Ein professionell verlegter Sichtestrich Boden bedarf kaum Pflege und ist äußerst langlebig. Auch kann Sichtestrich sehr kreativ eingesetzt werden, denn es ist möglich Sichtestrich in quasi jeder Farbe vor dem Verlegen einzufärben und somit sehr punktuell dem Raumdesign anzupassen. Da Sichtestrich flüssig verlegt werden kann und über gute thermische Eigenschaften verfügt (leitet Wärme gut weiter), harmoniert der Bodenbelag auch gut mit einer Fußbodenheizung.

    Ein möglicher Nachteil von Sichtestrich ist die relativ lange Trockenzeit. Die Trockenzeit kann bis zur vollständigen Belastbarkeit bei bis zu 7 Wochen liegen, wenn günstiger Zementestrich verwendet wird. Für einen Materialkostenaufpreis von etwa 50% kann aber alternativ auch Anhydrit-Estrich verwendet werden, welcher nur etwa eine Woche zum trocknen braucht. Wird der Sichtestrich Boden zu früh belastet, kann es zu Rissbildungen kommen. Generell ist die fehlerfreie Verlegung von Sichtestrich anspruchsvoll, weshalb es in den meisten Fällen empfehlenswert ist, einen Fachbetrieb damit zu beauftragen.
    Anzeige
    Kostenlos Estrichverleger Preise in deiner Region vergleichen
     

    Ist versiegeln / imprägnieren nach dem Schleifen notwendig?

    Nach dem Verlegen wird der Sichtestrich Boden geschliffen. Durch das Schleifen erhält man bereits einen guten Oberflächenschutz und es wird möglich, den Boden anschließend noch zu versiegeln bzw. zu imprägnieren. Dadurch wird dieser noch besser vor Fettflecken, Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

    Darüber hinaus wird es durch eine Versiegelung oder Imprägnierung auch angenehmer auf dem Boden zu laufen, da dieser sich glatter anfühlt und rutschfester wird. Für diesen Prozess werden u.a. Stoffe wie Epoxydharz oder Latex verwendet. Die Mehrkosten lohnen sich gerade in Wohnbereichen, da der Sichtestrich dadurch an Langlebigkeit gewinnt und auch die Optik noch einmal edler wirkt.

    Versiegeln oder imprägnieren: Was ist der Unterschied?

    Sowohl das Versiegeln als auch Imprägnieren des Sichtestrichs nach dem Schleifen dienen dazu, den Schutz vor Flecken, Schmutz und Feuchtigkeit noch einmal zu verbessern.

    Versiegeln ist dabei etwas preisgünstiger als eine Imprägnierung, eine Imprägnierung bietet jedoch einen langlebigeren Schutz, da sich die Oberflächenschicht nicht im Laufe der Zeit ablöst, wie es bei einer Versiegelung der Fall wäre. Das liegt daran, dass beim Imprägnieren der Schutz unter die Oberfläche dringt.

    Nicht immer ist versiegeln oder imprägnieren nötig, da Sichtestrich durch den Schliff bereits über einen Oberflächenschutz verfügt. Gerade bei Wohnräumen ist es aber durchaus ratsam, den Sichtestrich Boden nach dem Schleifen zu versiegeln oder zu imprägnieren.

    Kann Sichtestrich mit einer Fußbodenheizung kombiniert werden?

    Sichtestrich ist eine sehr gute Wahl für eine gemeinsame Verlegung mit einer Fußbodenheizung. Das liegt zum einen an der gute Wärmeleitfähigkeit von Sichtestrich und zum anderen daran, dass dieser flüssig verlegt werden kann. Sichtestrich und Fußbodenheizungen sind eine bewährte und empfehlenswerte Kombination.

    Wie lange hält ein Sichtestrich Boden?

    Die Langlebigkeit ist einer der größten Stärken von Sichtestrich und einer der Gründe, warum sich die eher moderaten Sichtestrich Kosten rentieren. Besonders wenn der Sichtestrich Boden professionell geschliffen und anschließend versiegelt bzw. imprägniert wird, kann der Boden problemlos mehrere Jahrzehnte halten. Hier kann kaum ein anderer Bodenbelag mithalten.

    Kann man die Sichtestrich Kosten senken, indem man selbst verlegt?

    Eine ordnungsgemäße und fehlerfreie Verlegung von Sichtestrich gehört definitiv nicht zu den einfacheren Do-it-yourself Tätigkeiten im Hausbereich. Fehler bei der Verlegung oder Trocknung führen unweigerlich zur Bildung von Rissen im Boden. Aber auch für das Mischen und Anrühren des Sichtestrichs vor der Verlegung sowie das anschließende Schleifen und Imprägnieren bzw. Versiegeln ist entsprechendes Know-how unabdingbar.

    Nochmal deutlich komplizierter wird es, wenn der Sichtestrich zusammen mit einer Fußbodenheizung verlegt wird. Unter’m Strich ist die Verlegung von Sichtestrich nur etwas für Profis und der Versuch Kosten zu senken, kann bei einer Verlegung in Eigenregie schnell nach hinten losgehen, wenn nachträglich Kosten für Korrekturen am Sichtestrich Boden anfallen.

    Sparmöglichkeiten: So senkst du die Sichtestrich Kosten

    1. Trockenzeiten einplanen lohnt sich

    Wer die Trockenzeiträume beim Sichtestrich gut einplant (bis zu 7 Wochen) kann einiges an Geld sparen, da auf günstigen Zementestrich zurückgegriffen werden kann. Dadurch lassen sich zusätzliche Materialkosten für einen schnelltrocknenden Estrich sparen.

    2. Auf Einfärbungen und Muster verzichten

    Zwar ist es eine spannende Möglichkeit, dass sich Sichtestrich in quasi jeder Farbe und sogar mit Mustern wie Marmorierungen verlegen lässt, es verursacht jedoch auch zusätzlich Kosten. Wer sich mit dem einfachen Betonfarbton (welcher übrigens die Möbel und Pflanzen umso mehr in Szene setzt) anfreunden kann, kann hier ebenfalls Kosten sparen.

    3. Kostenlosen Preisvergleich nutzen!

    Aufgrund der teils stark schwankenden Sichtestrich Kosten von Region zu Region und Fachbetrieb zu Fachbetrieb, ist vorab immer ein Preisvergleich zu empfehlen. Beim Preisvergleich lässt sich nicht nur der niedrigste Preis in der Region finden, sondern man kann gleichzeitig auch die Bewertungen der Firmen vergleichen, wodurch sich schnell und einfach der beste Deal finden lässt.
    Anzeige
    Kostenlos Estrichverleger Preise in deiner Region vergleichen