Wie hoch sind die Arbeitsplatte einbauen lassen Kosten?

Wer seiner Küche einen frischen, neuen Look verpassen möchte, muss nicht gleich die gesamte Küche auswechseln. Das Austauschen der Küchenplatte kann nämlich einen großen, optischen Unterschied ausmachen. Welche Optionen Sie beim Material haben und wie hoch dabei die Arbeitsplatte einbauen lassen Kosten ausfallen, erfahren Sie hier.

Wie hoch fallen die Arbeitsplatte einbauen lassen Kosten im Schnitt aus?

Die Kosten für das Einbauen lassen einer Arbeitsplatte in der Küche variieren stark, je nach gewähltem Material für die Arbeitsplatte. Die Preisspanne liegt hierbei im Schnitt bei 80 – 180 Euro pro laufenden Meter. Jedoch sind auch Kosten von 500 Euro pro Meter und mehr möglich, zum Beispiel bei sehr hochwertigen Arbeitsplatten aus Porzellan.

Im Schnitt: 80 – 180 Euro pro Meter inklusive Einbau

Die beliebtesten Materialien finden sich aber im Preisbereich von 20 – 100 Euro pro Meter. Die Kosten einer Küchenarbeitsplatte fangen bei Laminat und Keramik bei etwa 20 Euro pro Meter, bei Holz bei 50 Euro pro Meter, bei Edelstahl bei etwa 65 Euro pro Meter und bei Marmor und Granit bei ca. 95-100 Euro pro Meter an.

Die Arbeitskosten bewegen sich im Schnitt bei etwa 60 – 80 Euro pro Meter. Inbegriffen sind hier die Kosten für Transport und Lieferung, für Demontage und Einbau der alten und neuen Arbeitsplatte, für den Ausschnitt und Wiedereinbau der Spüle und Ceranfeld, die Installation aller Eckverbindungen sowie mögliche, notwendige Detailanpassungen. Alle hier angegebenen Zahlen dienen lediglich als Richtwerte und können natürlich abweichen.

Übersicht: Materialpreise für Küchenarbeitsplatten

MaterialPro lfd. Meter
Keramikab 20 Euro
Laminatab 20 Euro
Holzab 50 Euro
Edelstahlab 65 Euro
Marmorab 95 Euro
Granitab 100 Euro
Porzellanab 250 Euro
Betonab 250 Euro

Nicht vergessen: Zu den Materialpreisen kommen noch die Arbeitskosten für den Austausch hinzu. Diese liegen bei durchschnittlich 60 – 80 Euro pro laufenden Meter.

Qualifizierte, günstige Tischler in Ihrer Region finden

Mittlerweile gibt es Plattformen wie MyHammer, die Ihnen dabei helfen, schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in ihrer Region ausfindig zu machen. Der Service ist kostenlos, unverbindlich und in nur wenigen Klicks erledigt.

NEU

Service: MyHammer

  • Angebote aus deiner Region
  • Professionelle Handwerker
  • Kundenbewertungen ansehen
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige

Welche Faktoren beeinflussen die Arbeitsplatte einbauen lassen Kosten?

Die finalen Kosten für das Einbauen oder auswechseln lassen einer Küchenarbeitsplatte können sehr stark variieren und hängen primär von den folgenden Faktoren ab:

Muss vorab eine alte Arbeitsplatte entfernt und entsorgt werden?
Wie viele Meter sollen verbaut werden?
Aus welchem Material besteht die Arbeitsplatte?
Wie hoch ist der Stundensatz des Handwerkers?
Wie viele Anpassungen müssen durchgeführt werden wie z.B. Ausschneiden von Flächen für Spüle oder Ceranfläche, aber auch Eckverbindungen.
Fallen Zusatzkosten an für z.B. die Lieferung der Arbeitsplatte oder Anfahrtskosten oder ist bereits alles im Preis inkludiert?

Qual der Wahl: Welches Material für meine Küchenarbeitsplatte?

Bei der Wahl des Materials gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, welcher die Auswahl nicht gerade leicht machen. Um einen besseren Überblick zu erhalten, stellen wir hier die beliebtesten Materialien für Arbeitsplatten in der Küche vor:

1. Holz
Holz ist das perfekte Material, wenn Sie eine wärmere, wohnliche Ästhetik für ihre Küche wünschen. Einer der Vorteile von Holz ist, dass es sich als Naturmaterial optisch leicht in jeden Raum integrieren lässt.

Das Hauptproblem bei Holz besteht darin, dass mehr Pflege, als bei anderen Materialien erforderlich ist. Zum Beispiel ist notwendig, von Zeit zu Zeit eine Schutzschicht aufzutragen, da das Holz mit der Zeit zerbrechlicher wird. Spezielle Schutzlösungen zum Auftragen helfen hierbei jedoch deutlich die Langlebigkeit zu erhöhen.

Holz eignet sich zum Beispiel großartig, wenn eine Insel in der Küche platzieren werden soll und die Spüle sich nicht in unmittelbarer Umgebung befindet. Die Kosten für eine Küchenplatte aus Holz fangen bei etwa 50 Euro pro Meter an.

2. Edelstahl
Während Holz der Küche eine wärmere und rustikalere Atmosphäre verleiht, ist Edelstahl perfekt, um eine industrielle, zeitgemäße und minimalistische Ästhetik zu erzielen.

Edelstahl hat mehrere Vorteile: Es ist langlebig, hygienisch, leicht zu reinigen und zu pflegen, hitze- und schmutzabweisend. Ein Nachteil jedoch ist, dass es rrelativ anfällig für Kratzer ist. Aus diesem Grund ist es ratsam, zum Schneiden immer ein Schneidebrett oder eine Schneidplatte zum Schutz zu verwenden. Außerdem sind Fingerabdrücke bei dieser Art von Oberteil deutlicher zu erkennen.

Die Kosten für eine Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl beginnen bei etwa 65 Euro pro Meter.

3. Marmor
Marmor ist eine der klassischen Optionen für Küchenarbeitsplatten. Dieses Material wird im Allgemeinen mit Granit identifiziert, aber die Wahrheit ist, dass es mehrere Unterschiede zwischen den beiden gibt. In erster Linie ist Marmor weniger dicht und poröser als Granit. Marmor verleiht ihrer Küche eine Art Retro-Flair und in praktisch jeden Stil integriert werden.

Marmor ist sehr widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen, Kratzer und Flecken ist. Außerdem ist Marmor heutzutage sehr in Mode. All diese Eigenschaften machen Marmor zu einer ausgezeichneten Wahl für eine Küchenarbeitsplatte.

Zu beachten gilt jedoch, das Marmor in regelmäßigen Abständen gepflegt werden muss. Da es sich um ein etwas poröseres Material handelt, muss eine Abdichtungsbehandlung durchgeführt werden, da andernfalls Flüssigkeiten wie z.B. Essig Flecken verursachen können. Die Kosten für Arbeitsplatten aus Marmor beginnen bei etwa 95 Euro pro Meter.

4. Granit
Granit ist ähnlich wie Marmor ein natürliches Material und sehr widerstandsfähig gegen Hitze und Kratzer. Granit-Arbeitsplatten sind für ihre Härte und Festigkeit bekannt. Beim Design gibt es mehrere Optionen. Von der klassischen, traditionellen Arbeitsplatte bis zu neueren, auffälliger gemusterten Varianten.

Granit ist leicht zu reinigen und von Zeit zu Zeit kann man das Material auch polieren, um das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederherzustellen. Nicht ohne Grund zählt Granit zu beliebtesten Materialien für Küchenarbeitsplatten. Die Kosten für eine Arbeitsplatte aus Granit beginnen bei ca. 100 Euro pro Meter.

5. Keramik
Ein Evergreen für Arbeitsplatten ist Keramik. Keramik punktet vor allem im Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit Keramik lässt sich eine eine warme und komfortable Umgebung schaffen und sie können das Design nach ihren Wünschen anpassen in Bezug auf Muster, Farben etc. Dazu ist Keramik widerstandsfähig und leicht zu reinigen ist.

Ein kleiner Nachteil besteht darin, dass die Fugen leicht verschmutzen können. Es besteht die Möglichkeit, dass sie bei Hitze reißen oder sich aufgrund von Feuchtigkeit lösen. Keramik ist preisgünstig und Arbeitsplatten aus Keramik lassen sich bereits ab 20 Euro pro Meter erwerben.

6. Weitere Materialien
Dies war eine Auflistung der beliebtesten Materialien für Küchenplatten. Es gibt jedoch noch viele weitere Optionen wie z.B. Porzellan, Quarzkomposit, Beton, Laminat oder Glas, welche ebenfalls unterschiedliche Stärken und Schwächen haben.

Eine Arbeitsplatte aus Laminat ist hierbei am günstigsten und beginnt bei 20 Euro pro Meter. Porzellanplatten hingegen sind sehr kostspielig und beginnen bei ca. 250 Euro pro Meter. Ähnliches gilt für Betonplatten. Die Kosten für Beton fangen ebenfalls ab ca. 250 Euro pro laufenden Meter an.

Die richtige Arbeitsplatte für ihre Küche wählen

Um eine passende Entscheidung zu treffen, welche Küchenarbeitsplatte die Richtige ist, sollte man sich vor der Entscheidung folgende Fragen stellen:

Welche Optik sagt ihnen am meisten zu?
Welche Materialien finden sich bislang in ihrer Küche vor?
Wieviel Zeit sind sie bereit in die Pflege ihrer Arbeitsplatte zu investieren?
Wie hoch ist ihr Budget?

Wie kann ich die Arbeitsplatte einbauen lassen Kosten senken?

Da die Kosten für das Einbauen oder Austauschen lassen einer Arbeitsplatte nicht nur nach Material variieren können, sondern auch die Arbeitskosten eine wichtige Rolle spielen, ist es entscheidend einen Handwerker mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Die einfachste und schnellste Methode hierfür ist ein kostenloser Angebotsvergleich. Hierbei lassen sich neben den Kosten auch Kundenbewertungen der Handwerker einsehen.
Anzeige
Arbeitsplatte einbauen: Kostenlos Preise in Ihrer Region vergleichen