Gartenpflege Kosten » Preisliste & Beispiele | 2020

Wie hoch fallen die Gartenpflege Kosten pro Stunde aus?

Gerade im Sommer ist der Garten für viele Menschen der Lieblingsort. Hier kann gegrillt und entspannt werden. Jedoch ist ein Garten auch arbeitsintensiv und bedarf einiges an Pflege. Da hierfür nicht immer Zeit und Muße vorhanden sind, engagieren viele einen Gärtner. Wie hoch dabei die Gartenpflege Kosten ausfallen, erfahren Sie hier.

Wie hoch fallen die Gartenpflege Kosten aus?

Die Preise für Gartenpflege lassen sich schwer pauschalisieren, da es auch im Bereich der Gartenpflege verschiedene Tätigkeiten gibt, die unterschiedlich viel kosten. Als groben Richtwert kann man jedoch mit etwa 20-40 Euro pro Stunde kalkulieren.

Ins untere Preissegment fallen hierbei Tätigkeiten wie Rasenmähen, Schädlingsbekämpfung oder Gartenreinigungen (z.B. Blätter entfernen im Herbst). Hier kann mit Kosten von 20-25 Euro pro Stunde gerechnet werden.

Das Beschneiden von Pflanzen und Sträuchern (z.B. Hecken) und Bäumen ist arbeitsintensiver und wird eher im Bereich von 30-40 Euro pro Stunde liegen. Ähnliche Preise sind für die Beseitigung von Unkraut zu erwarten.

Zusätzlich können Kosten für Anfahrt sowie für die Beseitigung von Grünabfällen anfallen. Übliche Preise für Anfahrten liegen im Bereich von +/ 50 Euro. Bei Grünabfällen kann mit ca. 5 Euro pro Kubikmeter gerechnet werden. Die Installation von Bewässerungssystemen kostet etwa 10-15 Euro pro m² Fläche.

Generell gilt bei den meisten Arbeiten im Garten: Je größer die Fläche, desto geringer fällt der Preis pro Stunde bzw. pro m2 aus. Auch die Art der Pflanzen in ihrem Garten kann eine Rolle beim Preis spielen. Genauso kann es zu regionalen Preisunterschieden kommen und auch die Gärtnerbetriebe können sich teils deutlich im Preis unterscheiden.

Nachfolgend ein Kostenbeispiel aus der Praxis. Unser 150 m² großer Garten liegt in einem Vorort von Berlin. Neben der Rasenpflege, soll Unkraut entfernt werden und die Hecken sollen geschnitten werden. Die auf dieser Seite angegeben Preise dienen als Richtwert und können natürlich abweichen.

Praxisbeispiel: Gartenpflege Kosten – 150 m²

TätigkeitKosten
Unkraut jäten + Beet pflegen100 €
Hecken schneiden110 €
Rasenpflege (mähen + kahle Stellen säen)115 €
Grünabfall entsorgen50 €
Gesamtkosten355 €

Spartipp: Günstige regionale Gärtner finden!

Mittlerweile gibt es Plattformen wie MyHammer, die Ihnen dabei helfen, schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Ihrer Region ausfindig zu machen. Der Service ist kostenlos und unverbindlich, das Ausfüllen ist in nur wenigen Klicks erledigt.

NEU

Service: MyHammer

  • Angebote aus deiner Region
  • Professionelle Handwerker
  • Kundenbewertungen ansehen
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige

Welche Faktoren beeinflussen die Gartenpflege Preise?

Folgende Faktoren nehmen Einfluss auf die Preise für Gartenpflege Dienstleistungen:

Wie groß ist das Grundstück? Bei besonders großen Flächen können Rabatte erzielt werden.
In welcher Region befindet sich Ihr Grundstück? Gerade in und um Großstädte wie Berlin, Hamburg, Köln oder München können die Preise höher liegen, als in ländlichen Gebieten.
Wie arbeitsintensiv sind die gewünschten Tätigkeiten?
Handelt es sich um eine einmalige Tätigkeit oder um regelmäßige Einsätze des Gärtners?

Welche Tätigkeiten gehören zur Gartenpflege?

Zur Gartenpflege gehören eine Vielzahl von Dienstleistungen. Grob gesagt, gehört zur Gartenpflege sowohl die Arbeit mit Pflanzen und Bäumen, als auch die Arbeit mit Baustoffen.

Typische Dienstleistungen bei der Gartenpflege sind z.B. das Beetanlegen sowie die Beetpflege, das Säen, Pflanzen, Pflegen und Schneiden von Hecken, Bäumen und Blumen.

Aber auch die Rasenpflege von mähen bis säen sowie Umgrabungen und Unkraut entfernen sind Dienstleistungen, die bei der Gartenpflege dazu gehören. Auch die Bekämpfung von Schädlingen fällt in den Arbeitsbereich des Gärtners.

So lassen sich die Gartenpflege Kosten senken

→ Gärtner-Abo
Wer regelmäßige Einsätze mit seinem Gärtner vereinbart, kann deutlich die Kosten verringert. Die Gärtner freuen sich über regelmäßige Einsätze und Planungssicherheit und kommen preislich teils sehr entgegen.

→ Mit Nachbarn Gärtner teilen
Auch hier lassen sich aufgrund der größeren Fläche günstigere Preise erzielen. Einfach mal die Nachbarn fragen. Noch mehr sparen kann man, wenn sich ein Gärtner-Abo mit den Nachbarn teilt.

→ Kostenlosen Preisvergleich durchführen
Da die Kosten, genau wie die Qualität der Gartenpflege Dienstleistungen teils stark schwanken können, empfiehlt es sich einen kostenlosen Preisvergleich durchzuführen. Hier kann man auch gleich die Bewertungen des Gärtners von anderen Kunden einsehen.
Anzeige
Kostenlos Gärtner Preise in deiner Region vergleichen