Fliesen verlegen Kosten 2019 – Preise pro qm

Die Fliesen verlegen Kosten können stark variieren.

Fliesen sind ein traditioneller Baustoff für Küche, Wohnzimmer und Bad. Ob bei einem Neubau oder bei Sanierungsarbeiten, Fliesen liegen nach wie vor im Trend. Da das Fliesen verlegen sehr aufwändig werden kann, empfiehlt es sich einen Fachbetrieb zu beauftragen. Worauf du bei der Auswahl eines Fliesenlegers achten solltest und welche Fliesen verlegen Kosten auf dich zu kommen, erfährst du in diesem Artikel.

Wie setzen sich die Fliesen verlegen Kosten zusammen?

Du solltest beim Fliesen verlegen mit durchschnittlichen Kosten von etwa 50 € bis 150 € pro qm rechnen. Der Preis pro Quadratmeter setzt sich aus den folgenden Kostenfaktoren zusammen:

1. Fliesensorte

  • ca. 5 – 100 € pro Quadratmeter

Der größte Kostenfaktor ist die Fliesensorte. Die Sorte bestimmt nicht nur die Material-, sondern auch die Arbeitskosten, da manche Fliesen schwerer zu verlegen sind.

Günstige Keramikfliesen kann man schon für 5 € pro qm bekommen, Luxusfliesen wie handgefertigte Mosaikfliesen, können bis zu 100 € pro qm kosten. Achte hier auf eventuell anfallende Kosten für das Zuschneiden der Fliesen (ca. 5 – 10 € pro qm).

Alle Fliesen zeichnen sich durch unterschiedliche Eigenschaften und Anwendungsbereiche aus. Eine detaillierte Beschreibungen der Fliesensorten findest du weiter unten.

2. Verlegearbeiten

  • ca. 30 – 50 € pro Quadratmeter

Das Verlegen der Fliesen von einem Fachbetrieb kostet ca. 30 € bis 50 € pro qm. Der Preis hängt hier von der Komplexität des Musters, der Größe und Art der Fliesen ab. Inkludiert sind hierbei meist Arbeiten wie Acryl- oder Silikonfugen spritzen. Die Preise können je nach Region und Qualifikation des Fliesenlegers variieren.

3. Zusatzkosten

  • variabel

Das Spachteln und Grundieren ist bei den meisten Fachbetrieben im Preis pro qm enthalten. Ansonsten kann für das Spachteln und Grundieren mit ca. 5 € pro qm kalkuliert werden. Zusatzkosten können für aufwendige Vorbereitungsarbeiten, zusätzliche Kanten- oder Sockelleisten (ca. 5 € pro laufenden Meter) oder besondere Wünsche und Anfertigungen anfallen.

Auch ist es möglich, dass vom Fliesenleger Anfahrtskosten berechnet werden. Entweder pro Kilometer (z.B. 0,50 € pro Kilometer) oder als Anfahrtspauschale. Die Fliesen verlegen Kosten variieren also, je nach Vorhaben, sehr stark.

Projektbeispiel: Kosten für 20 qm Bad fliesen

ÜberblickØ-PreisPreis für 20 qm
Keramkfliesen,
Abriebklasse 2, rutschfest, inkl. Zuschnitt
25 € pro qm500 €
Spachteln und Grundieren5 € pro qm100 €
Fliesen verlegen40 € pro qm800 €
Leisten anbringen5 € pro lfd. Meter90 €
Anfahrtspauschale50 €
Gesamtkosten1.540 €
Dies ist ein Kostenbeispiel für das Verlegen von 20 Quadratmeter Bodenfliesen in einem Badezimmer mit rechteckiger Raumform und preiswerten Keramikfliesen. Alle auf dieser Seite aufgeführten Preise sind als Richtwerte inkl. MwSt zu verstehen und können selbstverständlich abweichen.

Günstige Fliesenleger in deiner Nähe finden

Mittlerweile gibt es Plattformen, um schnell und einfach Preise zu vergleichen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in deiner Region ausfindig zu machen.

Zwei Optionen sind die Services von MyHammer und Aroundhome. MyHammer empfiehlt sich für Fliesenverlegungen aller Art, Aroundhome hat sich auf Fliesenarbeiten im Bad sowie Badsanierungen spezialisert. Beide Angebotsvergleiche sind unverbindlich und kostenlos. Das Ausfüllen ist in nur wenigen Klicks erledigt.

BÖDEN

Option 1: MyHammer

  • Bei MyHammer erhält man kostenlos und unverbindlich Angebote von professionellen Handwerkern aus der Region, kann Kundenbewertungen vergleichen und das beste Preis-Leistungsverhältnis ausfindig machen.
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • Angebote erhalten / Kundenbewertungen ansehen
  • Kostenlos & unverbindlich
BAD

Option 2: Aroundhome

  • Bei Aroundhome erhält man 3 Angebote von professionellen Handwerkern aus der Region. Auf Wunsch kann man sich zudem kostenlos beraten lassen. Unverbindlich und kostenfrei Angebote erhalten und bis zu 30% sparen!
  • In nur wenigen Klicks erledigt
  • Professionelle Handwerker aus der Region
  • 3 Angebote / bis zu 30% sparen / auf Wunsch kostenfreie Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich
Anzeige
 

Den Großteil der Kosten für das Fliesen Verlegen machen die Arbeitskosten aus. Es ist also wichtig ein Fachunternehmen zu finden, das gut, aber günstig ist. Durch den Angebotsvergleich erhältst du einfach und bequem eine Kostenübersicht für deine Handwerksdienstleistung und kannst dir den Aufwand für die Suche, das Herumtelefonieren und den Preisvergleich ersparen.

Ob du am Ende eines der Angebote annimmst oder es bei der Preisübersicht belässt, bleibt dir überlassen.

Preise im Städtevergleich – Was kosten Fliesenleger in deiner Stadt?

Übersicht der Fliesen verlegen Kosten pro m2 nach Städten.Anbei ein Vergleich der durchschnittlichen Kosten für das reine Fliesen verlegen (ohne Spachteln und Grundieren) pro Quadratmeter nach Städten.

Regional können die Fliesen verlegen Preise sehr unterschiedlich ausfallen. In der Stadt oder im Umland fallen die Preise meist höher aus als auf dem Land.

Auch zwischen Ost- und Westdeutschland sind die Kosten für die Fachbetriebe unterschiedlich.

Während es in den ländlichen Gebieten im Osten möglich ist, einen Fachbetrieb schon für 30 € pro Quadratmeter zu finden, bieten in Westdeutschland Fachbetriebe ihren Service durchschnittlich erst ab 40 € an.

Alle angegebenen Kosten sind als Richtwerte inkl. MwSt zu verstehen und können selbstverständlich abweichen.

Kostenfaktor: Fliesensorte

Die Kosten für die Fliesen können sehr unterschiedlich ausfallen. Von 5 € bis 100 € pro Quadratmeter ist alles möglich, je nach dem was dir gefällt und was du ausgeben möchtest.

Es gibt eine große Auswahl an Fliesen. Der Klassiker sind Keramikfliesen (z.B. Steingutfliesen, Steinzeug, Feinsteinzeug, Terrakotta und Klinker), Natursteinfliesen (z.B. Marmor, Granit) und außerdem Glas– und PVC Fliesen.

Je nachdem welchen Bereich du fliesen möchtest, eignen sich unterschiedliche Fliesenmaterialien.

Preissegmente: Was kosten die unterschiedlichen Fliesensorten?

Die Wahl der Fliesensorte hat großen Einfluss auf die Fliesen legen Kosten.

Fliesen unterscheiden sich sehr im Preis- Leistungsverhältnis. Für fast jede Fliesensorte gibt es günstige und teure Angebote. Alle Kosten sind pro Quadratmeter zu verstehen.

Preissegment: 5 € bis 10 €

In diesem Bereich findest du vor allem günstige und einfache Keramikfliesen. Pass bei Billigangeboten im Baumarkt auf.

Bei Preisen um die 5 € kannst du die Fliesen häufig nicht nachkaufen und bekommst Probleme, wenn eine Fliese bricht. Sie sind außerdem häufig nicht gut zugeschnitten und können fehlerhaft sein.

Preissegment: 10 € bis 30 €

In diesem Preissegment kannst du einfache und gute Fliesen bekommen. Sie sind meist nicht von Markenherstellern, aber können trotzdem qualitativ hochwertig sein. Für 10 € bis 15 € kannst du schon gutes Feinsteinzeug bzw. Böttgersteinzeug bekommen.

Preissegment: 50 € und höher

Bei einfach Keramikfliesen handelt es sich in diesem Preissegment meist um Markenartikel. Glas- und Natursteinfliesen sowie Mosaikfliesen und hochwertige Natursteinfliesen findest du meist erst ab 50 € pro Quadratmeter.
Anzeige
Kostenlos Fliesenleger Preise in deiner Region vergleichen
 

Weitere Kostenfaktoren: Raumform und Verlegemuster

Raumform:

Nicht nur die Größe eines Raumes hat Einfluss auf den Fliesen verlegen Preis, sondern auch die Form des Raumes. Je verwinkelter ein Raum ist, desto höher fallen Verlegeaufwand und -kosten aus, da mehr Schneidearbeit und Planung nötig ist.

Je größer die Fliesen, desto niedriger die Kosten

Verlegemuster:

Je nach Verlegemuster können die Fliesen legen Kosten unterschiedlich hoch ausfallen.

Auch das gewünschte Verlegemuster spiegelt sich in den Kosten und der Fliesenleger Zeit pro m2 wider.

Beispiel: Die Verlegung von großformatigen Fliesen in einem Fugenschnitt wird die Kosten spürbar niedriger ausfallen lassen, als kleine Fliesen in einem Fischgrätenmuster anzulegen.

Zusammengefasst: Große Fliesen und simple Verlegemuster vereinfachen die Verlegearbeiten und senken die Kosten.

4 Kriterien, die du bei der Fliesenwahl beachten solltest:

  1. Wie rutschfest ist die Fliese? (Vor allem im Bad wichtig)
  2. Kann die Fliese Wasser aufnehmen? (Wichtiges Kriterium im Außenbereich)
  3. Ist die Fliese dreckabweisend/ nicht schimmelanfällig? (Besonders in der Küche von Vorteil)
  4. Wie belastbar sind die Fliesen? (Gilt insbesondere für den Außenbereich)

Nachfolgend eine Inspiration für Fliesendesign im Badezimmer:

Spartipps: So lassen sich die Fliesen verlegen Kosten senken!

Du hast folgende Möglichkeiten die Kosten für das Fliesen Verlegen zu senken:

  • Vorarbeiten verringern

Bereite die Fläche so gut wie möglich vor. Entferne deine alten Fliesen, sorge für eine gerade, trockene Fläche und transportiere den Bauschutt selbst ab. Das sind alles Kosten, die dir der Fachbetrieb extra berechnet. Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du den Boden auch selber Spachteln – so senkt sich der Preis pro Quadratmeter um einige Euro.

  • Bei Spezialarbeiten nach Pauschalbetrag fragen

Einige Spezialarbeiten, wie z.B. das Fliesen von Treppen, erfordern einen deutlich höheren Arbeitsaufwand, da mehr Schneidearbeit notwendig ist. In diesen Fällen wird der Fliesenleger die Kosten in der Regel nicht pro qm, sondern pro Stunde berechnen. Die Fliesenleger Kosten pro Stunde können hierbei schnell bei 50 € und mehr liegen. Oftmals kann es deshalb günstiger sein, vorher mit dem Fliesenleger einen Pauschalbetrag auszumachen.

  • Unkomplizierter Auftrag

Je unkomplizierter dein Auftrag, desto günstiger wird es für dich. Einige Fliesenarten wie Keramikfliesen sind besonders leicht zu verlegen. Aufwendige Muster wird dir der Fachbetrieb berechnen – genauso wie extra Zuschnitte vor Ort (Kosten 5 € bis 7,50 € pro qm).

Tipp: Fliesenarbeiten simpel halten und Geld sparen

Die Parallelverlegung im Format 15 cm x 15 cm ist für dich am günstigsten. Großformatige Fliesen sparen auch Verlege-und Zuschneidekosten.

  • Größe des Auftrags

Am besten du lässt Badezimmer, Wohnzimmer, Flure und Terrasse in einem Rutsch fliesen. So sparst du die Anfahrtskosten und der Fachbetrieb wird dir ein vergünstigtes Angebot machen.

  • Fliesen verlegen mit einem Nachbarn

Du hast vielleicht einen Nachbarn, der ebenfalls Fliesenarbeiten an Wohnung oder Haus vornehmen möchte? Zusammen könnt ihr euch aufgrund der Auftragsgröße über Rabatte freuen bzw. befindet euch hierfür in einer sehr guten Verhandlungsposition.
Anzeige
Kostenlos Fliesenleger Preise in deiner Region vergleichen